BASSAI

„Benachteiligte am Arbeitsmarkt Schritt für Schritt aktivieren und integrieren“

Seit 2016 führen wir in Kooperation mit dem SMS, der SAB und den jeweiligen Jobcentern an verschiedenen Standorten erfolgreich ESF-geförderte Projekte der Programmstufe 5 „Schritt für Schritt“ im Rahmen der „JobPerspektive Sachsen“ durch.

Die Projekte wenden sich an über 25jährige bis unter 58jährige Langzeitarbeitslose mit multiplen Vermittlungshemmnissen und somit vielfältigen Hindernissen auf dem Weg zur Integration in den Arbeitsmarkt.

Eine individuell ausgerichtete Betreuung soll die Teilnehmenden befähigen, die Bewältigung von Alltagsaufgaben und die Weiterentwicklung der sozialen Kompetenzen zu ermöglichen und eine arbeitsmarktbezogene Eigenmotivation zu entwickeln. Mit Hilfe der sozialen Stabilisierung und Stärkung der Persönlichkeit werden die Voraussetzungen für bzw. die Überleitung in eine weiterführende Maßnahme zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit geschaffen.

Unterschiedlichste persönliche Lebenssituationen verhinderten bisher eine nachhaltige Teilnahme am Arbeitsleben. Mit der Ausrichtung des Coachings auf die konkreten Umstände der persönlichen Lebenssituation, unter anderem durch aufsuchende soziale Arbeit und individuelle Unterstützung bei der Lösung alltäglicher Problemstellungen, soll die Befähigung für eine bessere Bewältigung der Alltagsaufgaben gestärkt und Alternativen für eine Beschäftigung aufgezeigt werden.

Projektlaufzeiten

01.04.2018 bis 30.09.2019
Plauen / Reichenbach / oberes Vogtland - Jobcenter Vogtland

01.10.2018 bis 31.03.2020
Plauen / oberes Vogtland - Jobcenter Vogtland

01.11.2018 bis 30.04.2020
Aue - Jobcenter Erzgebirgskreis


Projektinhalte

Eingangsphase:
Erstellung eines individuellen Aktivierungs- und Förderplans für jeden Teilnehmenden zum Abbau der festgestellten individuellen Hemmnisse unter Nutzung der gemeinsam ermittelten beruflichen und persönlichen Ressourcen.

Hauptphase:
Stabilisierung der Persönlichkeit, Aufbau und Verstetigung einer Tagesstruktur, Abbau von grundlegenden Wissensdefiziten, Entwicklung von Sozialkompetenzen.

Nachbetreuungsphase:
Langfristiger Erhalt der erreichten Aktivierung und Motivierung sowie Überleitung in eine individuell für die Teilnehmenden passende weiterführende Maßnahme zur Verbesserung der Beschäftigungs­fähigkeit oder Überleitung in weitere individuelle Aktivierungsschritte.


Ihre Ansprechpartner in unserem Haus ist:

Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH
Reichenbacher Str. 39
08485 Lengenfeld

Ansprechpartner:
Herr Christian Ficker
Telefon: 037606 39-420
Fax:       037606 39-100
E-Mail:   cf@pscherer-online.de
Internet: www.pscherer-online.de


weitere Standorte




SSL Certificates

Copyright © Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH · i n f o @ p s c h e r e r - o n l i n e . d e · Telefon: +49 37606 39-0