JobPerspektive Sachsen

Das Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH als zentraler regionaler Akteur der "JobPerspektive Sachsen"


Im Rahmen des ESF geförderten Programms „Jobperspektive Sachsen“ übernimmt das BI PSCHERER gGmbH seit dem 01.03.2015 in den Gebieten Zwickau und Vogtland die zentrale Funktion des Regionalbüros mit der Zielstellung, die Beschäftigungschancen von Arbeitslosen und Langzeitarbeitslosen in der Region zu verbessern.
In Kooperation mit den zuständigen Arbeitsagenturen und Jobcentern sowie in Abstimmung mit dem SMWA, der SAB und der Regiestelle IRIS e.V. sollen individuelle Förderbedarfe passgenau adressiert und das Zusammenspiel zwischen teilnehmerbezogenen Qualifizierungs- und Unterstützungsmaßnahmen verbessert werden.
Das Bildungsinstitut PSCHERER ist unter anderem für die Durchführung des Profilings und die regionale Begleitung des Teilnehmers während der Qualifizierung verantwortlich.

Um ein optimales Qualifizierungsergebnis der Teilnehmer zu erreichen, gliedert sich das Programm in mehrere Stufen mit unterschiedlichen Anforderungen, Inhalten und Zielstellungen auf. Dadurch stehen den potentiellen TeilnehmerInnen vielfältige individuelle Optionen offen: sich beruflich zu qualifizieren bzw. weiterzubilden, die eigenen sozialen Kompetenzen (Soft Skills) zu stärken und eine Minderung evtl. vorhandener Defizite zu erreichen.
Im konkreten Fall ist es innerhalb einer Programmstufe bspw. möglich, eine Qualifizierung zu einem anerkannten Berufsabschluss (QAB) zu durchlaufen. In weiteren Programmstufen besteht die Möglichkeit einer individuellen Einstiegsbegleitung bzw. der Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit mit dem Ziel einer Heranführung und/oder Integration in den 1. Arbeitsmarkt.


Projektlaufzeit:

01.03.2015 - 30.09.2019
Regionalbüro Vogtland, Zwickau und Erzgebirgskreis

15.08.2017 - 30.09.2019
Regionalbüro Chemnitz/Mittelsachsen


Projektinhalte (Auszug):

stufenartiger Aufbau JPS.jpg

Zu Beginn des Programms treffen die zuständigen Arbeitsagenturen und Jobcenter eine Vorauswahl der als geeignet betrachteten TeilnehmerInnen und weisen diese im Anschluss an das BIP als verantwortliches Regionalbüro zu. Danach nehmen die TeilnehmerInnen an einem umfassenden Profiling mit berufspraktischer Erprobung teil. Aufgrund der erreichten Ergebnisse und in Abstimmung mit dem Teilnehmer sowie unter Beachtung der o.g. Anforderungen, Inhalte und Zielstellungen wird ein geeignetes Qualifizierungsprojekt bei einem BDL ausgewählt. Wir als Regionalbüro begleiten dieses anschließend in betreuender, beratender und koordinierender Funktion bis zum erfolgreichen Abschluss.
Im Rahmen der Qualifizierung besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit von der Durchlässigkeit zwischen den Stufen des Projektes zu profitieren. So kann im Kontext der sich im Programmverlauf zu erkennenden Entwicklung des Teilnehmers ein zeitnaher und unkomplizierter Wechsel in eine dann passgenauere Programmstufe realisiert werden, wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind.


Ansprechpartner in unserem Haus:

Regionalbüro Vogtland:
Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH     
Reichenbacher Str. 39
08485 Lengenfeld

 

Regionalbüro Zwickau:
Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH
Leipziger Str. 176
08058 Zwickau

 

Regionalbüro Erzgebirgskreis:
Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH    
Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz

 

Regionalbüro Chemnitz/Mittelsachsen:
Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH
Elsasser Str. 7
09120 Chemnitz

 

Ansprechpartner:
Damaris Plietzsch
Telefon:  037606 39-340
Fax:       037606 39-100
Internet: www.pscherer-online.de



weitere Standorte




SSL Certificates

Copyright © Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH · i n f o @ p s c h e r e r - o n l i n e . d e · Telefon: +49 37606 39-0